Posts

Der Keller

Bild
DER KELLEREine Entziehung

Der zweite Band von Lukas Kummers hochgelobter Graphic Novel nach Thomas Bernhards „Autobiographischen Schriften". Im zweiten Band der Autobiographischen Schriften beschließt der Schüler Thomas Bernhard, sich seinem Leben zu entziehen. Statt weiterhin die Schule zu besuchen, findet er im Keller einer Lebensmittelhandlung am Rande der verhassten Stadt, im Wohngetto der Besitzlosen und Kriminellen, eine Lehrstelle. Er lernt dort die von der Gesellschaft Ausgestoßenen kennen, denen er sich nahe fühlt, und er lernt erstmals, was es heißt, angenommen zu werden und „nützlich“ zu sein. Der Alltag im „Keller“ erweist sich als heilsam, die „Vorhölle“ wird zur „Zuflucht“, bis eine schwere Krankheit Bernhards Lehre ein jähes Ende setzt. Für den Ton des Autors findet Lukas Kummer hier eine aufgelockerte Bildsprache. Er begleitet Thomas Bernhard mit präzisem Strich durch diese vielleicht hellste Zeit seiner Jugend.
Links: Residenz Verlag Amazon

Prince Gigahertz

Bild
Prince Gigahertz
Ein fürchterlicher Dämon hetzt einen jungen Ritter durch die Ruinen einer radioaktiven Märchenwelt. Seine einzige Waffe gegen das Monster ist ausgerechnet jene verflixte Magie, die diese Welt einst zu Asche verbrannte. Während sein Verfolger Schritt für Schritt näher kommt, entspinnt sich die schreckliche Wahrheit des Ritters. Verfolgt von der Vergangenheit als auch der Zukunft werden seine Überlebenschancen immer kleiner. Wird er in der Lage sein, zu entkommen?



Prince Gigahertz ist eine Graphic Novel, eine Abenteuergeschichte. Die Welt, in welcher sie spielt, ist eine in dichtes, surreales Neonlicht getränkte Märchenwüste. Ein zentrales Thema der Erzählung ist Flucht, vor allem die Flucht vor der Realität. Diese drängt sich zunehmend konkreter und gewaltsamer herein und droht den Traum zu zerstören. 


Die Graphic Novel wurde mit Kickstarter finanziert und wurde mittlerweile gedruckt und an die Unterstützer der Kampagne ausgeliefert. 






Die Ursache

Bild
Die Ursache - Eine Andeutung
Lukas Kummers Zeichnungen finden eindrückliche Bilder für die Schrecken von Internat, Krieg und Nationalsozialismus. Im ersten Band seiner Autobiographischen Schriften betreibt Thomas Bernhard eine Ursachenforschung, die nichts und niemanden verschont: das Internat war ein Kerker, die Stadt Salzburg eine Todeskrankheit, die Vernichtung allgegenwärtig. Die einzige Lichtgestalt war der Großvater, der ihm von Mozart, Rembrandt und Beethoven erzählt. Diese „Ursachen“, die Bernhard hier mehr als nur „andeutet“, hinterlassen unauslöschliche Spuren in seinem ganzen Werk. Mit einem präzisen, sparsamen, fast realistischen Strich und einer eindringlichen Wiederholungs- und Variationstechnik gelingt es Lukas Kummer, Thomas Bernhards Erinnerungen an die Schrecken von Internat, Krieg und Nationalsozialismus sichtbar zu machen. Eine kongeniale Graphic Novel, die sich dem großen Autor mit Respekt und zeichnerischer Frische nähert.










Die Ära der Photonen

Bild
Dies sind die ersten fertigen Seiten einer neuen Graphic Novel, an welcher ich gerade arbeite. Im besten Fall wird dieses Projekt mit dem farbigen Titel „Die Ära der Photonen“ zum ersten Buch einer Reihe von Comics mit wechselndem Genre. Jedes neue Buch erhält einen neuen Zeichenstil und einen neuen Tonfall. 



Ich schleppe das Bedürfnis, eine Fantasy-Graphic Novel zu zeichnen, schon lange mit mir herum. Bisher scheiterten jedoch alle Versuche an meinem eigenen schwierigen Verhältnis zum Fantasy-Genre. Ich begegne ihm mit einer Mischung aus Begeisterung und Scham. Insofern finde ich es spannend, dass mir mit diesem Projekt an einem Comic arbeite, der mich gleichzeitig begeistert und beschämt.

Geplant war eine respektvolle Genrepersiflage oder eine Genrehommage mit Augenzwinkern. Die Idee, sich dabei in einer narrativen Metaebene konkret mit dem Fantasy-Genre auseinanderzusetzen, kam recht früh. 

Meine Fantasy-Welt wartet mit allen Klischees auf: Der Protagonist sieht aus wie ein Märchenpr…

„Helfi hilft“ – Entwürfe für das österreichische Jugendrotkreuz

Bild
Diese Beispiele zur Neugestaltung der Sympathiefigur Helfi und begleitenden Erste Hilfe - Heften für Schülerinnen und Schüler entwarf ich auf Anfrage für das österreichische Jugendrotkreuz. Die Aufgabe war, die Figur so zu gestalten, dass sie auch von älteren Schülern ernst genommen wird. Leider kam keine Zusammenarbeit zustande. 







Vortex Energy - Plakate

Bild
Für das Unternehmen Vortex Energy gestalteten ich und fünf weitere Illustratoren Plakate für den Messestand des Unternehmens auf der Husum WindEnergy 2017. Die Plakate sollten die Stationen beim Errichten von Windkraftanlagen illustrieren. Meine Schwerpunkte waren „Flächensicherung“ und „Planung.“